Holzpellets

<< der ökologische Weg

ProTer+ zeigt den ökologischen Weg

Ökologie ist ein starkes Anliegen der Konsumenten, dies wird von der Grünen Branche ebenfalls erwartet. Der Torfabbau steht in der Kritik. In der Schweiz sind die Moore geschützt, der Torfabbau gesetzlich verboten. Nicht aber der Import torfhaltiger Erden- und Substrate. Mit der Importmenge werden jährlich rund 300‘000 Tonnen Co2 freigesetzt. Die Renaturierung nach dem Torfabbau ist längst noch nicht überall Vorschrift, die Schäden an Flora und Fauna sind erheblich. Mögliche behördliche Sanktionen in der Schweiz wie, Torfsteuer, Co2-Abgabe sind zu vermeiden, sie würden die Schweizer Gärtner im Wettbewerb benachteiligen. Den bewährten Rohstoff Torf zu ersetzen ist die grosse Herausforderung, denn wirkliche Alternativen müssen verfügbar sein. Mit Ökologie die Natur zu erhalten und Emissionen zu vermeiden ist auch gärtnerische Verantwortung.

ProTer+ zeigt auf, dass die Torfreduktion bis zu 100% machbar ist. Der Rohstoff ist verfügbar, die Transportwege sind kurz, die Substrate und Erden sind in der Praxis erfolgreich erprobt – natürlich erdig